Samstag, 20. Mai 2017

Eisige Glut

# 36 Rezension zu "Eisige Glut" von Sandra Brown

Bild von Amazon

  • Eisige Glut von Sandra Brown
  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3734100840


Von einem New York Bestseller hat man schon recht hohe Erwartungen.. und was soll ich sagen: Sie wurden übertroffen!!

Diesen fantastischen Thriller habe ich freundlicher Weise als Rezensionsexemplar erhalten.

Cover:

Das Cover finde ich großartig! Es spricht mich sofort an, auch wenn das Cover in meinen Augen nicht viel mit dem Inhalt des Buches zutun hat. Dennoch würde ich im laden sofort danach greifen...

Klappentext:
Albträume und Schlaflosigkeit sind die ständigen Begleiter des Journalisten Dawson Scott. Bis er von einem Fall erfährt, der zur Story seines Lebens werden könnte: Ein Mann soll einen grausamen Doppelmord an seiner Frau und deren Geliebten verübt haben. Scott erhält einen entscheidenden Hinweis - eines seiner Opfer Jeremy Wesson, ist scheinbar der Sohn eines Terroristenpaares, das nie gefasst wurde. Auf eigene Faust beginnt Scott zu ermitteln und versucht, über die attraktive Amelia Nolan, Jeremys Exfrau, an Informationen zu gelangen. Was er schließlich aufdeckt ist mehr als erschreckend...
  
Inhalt/Meinung:

Dawson Scott kehrt nach einem langen Aufenthalt in Afghanistan zurück und ist vollkommen verändert. Ihn plagen schlaflose Nächte... Und wenn er doch  zum Schlafen kommt, quälen ihn Albträume.
Als sein Patenonkel ihm vom Fall des Doppelmordes berichtet, zögert er nicht lang und wohnt dem Prozess im Gericht bei. Amelia Nolan betritt als Zeugin den Gerichtssaal... und Dawson ist ihr sofort verfallen. Er mietet sich das Strandhaus neben ihr, um sie zu beobachten, sie kennen zulernen und natürlich um Informationen von ihr, über ihren verstorbenen Mann Jeremy Wesson zu erlangen.
Amelia hatte bereits so ein seltsames Gefühl, dass sie beobachtet wurde - es geschahen seltsame Dinge, die sie sich nicht erklären konnte. Als sie Dawson kennen lernte wurde ihr Gefühl bestätigt... Dennoch kommen sie sich näher und auch Amelia verfiel ihm.
Als ihr Kindermädchen ermordet vorgefunden wurde verdächtigte man Dawson, denn er war der letzte, der sie lebend sah... Die Gefühle gerieten ins Schwanken.
War er wirklich Stefs Mörder? War alles nur gespielt?

Der Klappentext enthält im Wesentlichen alle wichtigen Informationen über den Inhalt... Dennoch wollte ich ein wenig mehr über den Inhalt verraten. Damit es aber spannend bleibt und ich nicht aus versehen anfange zu spoilern, soll das an Informationen über den Inhalt reichen :)

Das Buch ist von Anfang bis ende super spannend. Die Geschichte baut sich stetig, aber gediegen auf. Es kommen Rätsel auf, die es zu lösen gilt...
Die Charaktere sind allesamt fantastisch skizziert, man sieht sie direkt vor sich, als würde man die Geschichte nicht lesen, sondern im Fernsehen sehen. Das gefällt mir an diesem Buch besonders gut.
Der Schreibstil ist klasse.. es liest sich flüssig, man kann der Handlung super folgen und die Spannung ist ein ständiger Begleiter.
Die Autorin hat es immer wieder geschafft mich zu überraschen und mir den Atem zu rauben. Ich musste Stellenweise doppelt lesen, da ich es nicht fassen konnte, was ich da gerade gelesen hatte...



Ein unglaublich guter Thriller der 5/5 Sterne verdient hat und eine absolute Empfehlung bekommt!

Freitag, 12. Mai 2017

Mein Leben mit Anna von Ikea - Humor

# 35 Rezension zu "Mein Leben mit Anna von IKEA" von Thomas Kowa


Bild von Amazon.de

Mein Leben mit Anna von IKEA von Thomas Kowa
Verlag: dp DIGITAL PUBLISHERS
Kindle Edition (282 Seiten)

Dieses Buch erscheint am 18.05.2017!!
Ich habe das Buch vorab bei Lovelybooks.de im Rahmen einer Leserunde gewonnen.
Das Buch hat mich mehr als positiv überrascht :D So sehr, habe ich noch nie bei einem Buch gelacht..

Cover:


Das Cover passt wie die Faust aufs Auge zum Titel und auch zum Inhalt. Ich glaube besser hätte man es nicht treffen können.. Dennoch muss ich sagen, dass es kein Buch wäre (also vom Cover her) was mich im Laden sofort ansprechen würde..

Klappentext:


Matthias Käfer, Vollzeit-Single, Bankangestellter auf Bewährung und Besitzer eines inkontinenten Geschirrspülers, hat sich in Anna verliebt, die nette Kundenberaterin von Ikea. Doch Matthias hat ein Problem: Sieht er eine hübsche Frau, bekommt er den Mund nicht mehr auf.
Also kontaktiert er Anna online. Durch ein Missverständnis gerät er jedoch an die virtuelle Kundenberaterin Anna von Ikea und glaubt am Ende, sie habe sich mit ihm verabredet! Als dann auch noch sein Spickzettel für das Date mit Anna in die Unterlagen einer Bankkundin gerät, die ohnehin schon ein Auge auf Matthias geworfen hat, ist das Chaos komplett ...

Meinung:


Ich bin wirklich schwer begeistert von diesem Buch, es hat unheimlich Spaß gemacht es zu lesen. Ich musste teils Tränen lachen :D Selbst meinen Mann konnte ich dafür begeistern.


Matthias ist schon teils sehr verpeilt und ich habe immer vor dem Buch gesessen und versucht ihn anzubrüllen: "Mensch, man merkt doch, dass sie nicht echt ist!" Und dann wollte man ihn wieder in den Arm nehmen, weil er so trottelig ist und er einem total leid tat. 

Ehrlich gesagt möchte ich auch nicht mit ihm tauschen - ich habe sehr lang gedacht, dass ich in meinem Leben von Pech und Unglück verfolgt werde, doch es ist gar nicht so. Aber Matthias... also, dass er überhaupt noch die Kraft hat morgens aufzustehen und auf die Arbeit zu gehen. bewundere ich wirklich sehr. Und ich glaube, diese Sichtweise ist noch nicht mal unbedingt übertrieben.

Das Buch hat für mich das perfekte Ende!! Ich habe mich sooo sehr für Matthias gefreut, dass doch noch alles gut gegangen ist. Und ich denke er hat nun eine glückliche Zukunft vor sich. Aber tatsächlich hatte ich mich erschrocken, dass das Buch auf einmal schon zu Ende war :D Hätte gern noch mehr von Matthias und Anna gelesen... Also bleibt auf eine Fortsetzung zu hoffen! 


Ich habe 5/5 Sternen vergeben und es bekommt eine absolute Kaufempfehlung von mir :)

Sonntag, 30. April 2017

Brausepulverherz

# 34 Rezension zu "Brausepulverherz" von Leonie Lastella

Bild von Amazon

Brausepulverherz von Leonie Lastella

ISBN 978-3-596-03546-5
Fischer Verlag GmbH
Taschenbuch 496 Seiten


Ein sommerlicher Roman mit italienischem Flair.


Cover:


Das Cover spricht mich ungemein an. Ich mag die sommerlich leichten Farben von Gelb, Grün und dem leichten Blau des Meeres.
Sonne, Strand und Meer...
Der Titel klingt prickelnd, so wie Brausepulver auf der Zunge.


Inhalt/Meinung:


Jiara ist Psychologiestudentin aus Hamburg, die im Sommer in der Trattoria ihres besten Freundes Dario, ihrem Bruder, an der italienischen Riviera jobbt. Ihr ansonsten (scheinbar) strukturiertes Leben steht Kopf, als sie auf Milo - Darios ältester und bester Freund - trifft. Obwohl von einem "Treffen" nicht direkt die Rede sein kann - eine Explosion, ein Feuerwerk an Gefühlen, das trifft eher zu. Dennoch darf Jiara nichts dergleichen fühlen, denn sie hat einen Freund, ein Leben und eine Zukunft in Hamburg. Zumindest denkt sie das...


Alles in allem fand ich das Buch nicht schlecht. Aber ich fand es am Anfang etwas zu kindisch und zu unrealistisch. Gerade in dem Alter (Jiara ist 24) sollte man bereits erwachsener sein und wenigstens einen kleinen Plan haben. Ebenfalls kann ich es nicht nachvollziehen, wie man sich so abhängig machen kann, bzw. so orientierungslos sein kann und sich von seinen Eltern sagen lassen muss, was man im Leben will. Oder ein Plan zu sein.  
Milo und Jiara haben vieles gemeinsam, gerade wenn es um die Familie geht.. Sie denken aneinander vorbei (von reden kann hier nicht die Rede sein). Es ist wirklich eine schwere Geburt der beiden. 

Zu beginn des Buches hat sich für mich der Inhalt ziemlich gezogen und es war eher langweilig. Doch irgendwann kam der Wendepunkt. Endlich passierte mal was und es wurde doch noch interessant. Am Ende gab es natürlich ein Happy End.. nur für wen?! :D

Die Charaktere fand ich gut ausgearbeitet, gerade Dario ist mir sehr ans Herz gewachsen. Jiaras beste Freundin Kathi war mir teils sympathisch und teils unsympathisch - das muss man auch erstmal schaffen :D haha..

Da mich das Buch nicht gänzlich überzeugt hat, gibt es von mir leider nur 3 von 5 Sternen. Liegt also trotzdem im guten Mittelfeld. Und wer eine sommerlich, leichte Lektüre mal für zwischendurch braucht ist hier bestens Beraten! 


Donnerstag, 20. April 2017

Die verbotene Zeit

#33 Rezension zu "Die verbotene Zeit" von Claire Winter


Bild von Amazon

Cover:

Das Cover spricht mich ungemein an, es ist eines der schönsten Cover, die ich besitze. Es lässt erahnen, in welcher Zeit die Geschichte spielt. Auch wie die Gebäude rauchig in den Himmel verschwinden ist einfach klasse. Die gedeckten Farben mag ich sehr, es lässt das Cover wie eine Fotographie der damaligen Zeit aussehen.

Der Titel lässt einige Interpretationen offen, nachdem ich das Buch nun gelesen habe, trifft es immer noch auf zwei Ereignisse zu - und auch das finde ich großartig!


Inhalt:

London 1975: Nach einem schweren Autounfall sind Carlas Erinnerungen wie ausgelöscht, und sie setzt alles dran, die verlorene Zeit zu rekonstruieren. Der Journalist David Grant behauptet, sie sei auf der Suche nach ihrer Schwester gewesen, die vor sechzehn Jahren spurlos verschwand. Doch kann die ihm vertrauen? Und was verbergen ihre Eltern vor ihr? Die Wahrheit führt Carla weit zurück in die Vergangenheit, in das Berlin der Dreißigerjahre, zu einer ungewöhlichen Freundschaft und einer verbotenen Liebe, aber auch zu einer schrecklichen Schuld.

Die Geschichte spielt in zwei verschiedenen Zeiten und Städten - in Berlin ab 1929 bis hin zum zweiten Weltkrieg und der Nachkriegszeit, sowie in London 1975.
Das macht die Geschichte umso faszinierender...
Es wird also einmal die Geschichte von Carla um 1975 erzählt - es geht um die Aufarbeitung ihre verlorenen Zeit, die 6/7 Monate vor ihrem schweren Autounfall, um das merkwürdige verhalten ihrer Eltern, was verschweigen sie ihr? 
Und es wird die Geschichte der frühen Dreißigerjahre erzählt, in der es um Dora - Carlas Mutter - und ihrer besten Freundin Edith geht...

... Mehr wird vom Inhalt des Buches nicht verraten... erstens würde man sonst spoilern ohne Ende, und das wäre unfair. Und zweitens bleibt es so einfach spannender :)


Meinung:

"Die verbotene Zeit" ist eines der besten Bücher, der besten Romane, die ich bisher gelesen habe. Es ist mir noch nie passiert, dass ich traurig war, als das Buch dem Ende zuging, ich Tränen in den Augen von der Handlung hatte, dass mir unzählige Male der Atem stockte...und, dass mir das Buch einfach nicht mehr aus dem Kopf geht.
Den Geschichtsunterricht bezüglich des zweiten Weltkrieges fand ich immer sehr langweilig, hier im Buch ist das komplett anders. Man hat das Gefühl mitten dabei zu sein und zu fühlen, was gerade in den Menschen vor sich geht - mal davon abgesehen, dass ich definitiv nicht hätte tauschen wollen.  Es ist grauenhaft, wie die Frauen damals behandelt wurden, aber auch toll zu sehen, wie sie versucht haben auszubrechen, zu kämpfen...

Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung!!  Und wenn ich selbst meinen Mann dazu bringe, tatsächlich dieses Buch zu lesen, weil es so interessant klingt (mein Mann ist absolut lesefaul), dann muss das wohl was heißen :D

Verdiente 5/5 Sternen...

Mittwoch, 12. April 2017

Post Mortem - Tage des Zorns

# 32 Rezension zu "Post Mortem - Tage des Zorns" von Mark Roderick 



Bild von Amazon



Der dritte Teil der Post Mortem Reihe von Mark Roderick, hat mich wie erwartet umgehauen <3 Ein fantastischer dritter Teil und ein fantastisch, grausamer Thriller !!

Cover:


Das Cover erstrahlt dieses Mal in einem kräftigen Blau-Schwarz und ist mit Blitzen durchzogen. Wieder in 3D Optik - man hat definitiv wieder was zum Anfassen :D Einfach genial, und perfekt gewählt zum Titel.


Inhalt:


Die Tochter von der Interpol Agentin Emilia Ness wird entführt. Wie zu erwarten (bzw. wie erhofft) gerät sie in die Fänge eines Psychopathen, der ein barbarisches Spiel mit Emilia spielen will. 

Profikiller Avram Kyper ist ebenfalls wieder auf der Jagt nach dem Feind. Und trifft währenddessen unerwartet auf Emilia Ness. Dabei kommt auch zu Tage (Vorsicht Spoiler), dass seine Nichte Akina, ebenfalls entführt wurde - von demselben Psychopathen, der auch schon Becky entführt hat. 
Avram und Emilia tun sich zusammen, um ihre geliebten Menschen zu retten. Beide kennen den Täter, beide wissen, wie brutal er vorgeht, welche menschenunwürdigen Methoden er bevorzugt. Und beide wissen, nur zusammen können sie ihn erledigen und überleben.


Meinung:


Es ist tatsächlich sehr schwer nicht zu viel zu verraten :D Das Buch hat mich ab der ersten Seite mitgerissen und ließ mich nicht mehr los. Sehr überraschend auch, wer der Psychopath ist... das hatte ich tatsächlich nicht erwartet - harter Kerl, muss dann da sagen.

Was ich besonders toll fand, waren die kurzen Kapitel und der Wechsel zwischen Emilia und Avram - so ist die Spannung niemals abgerissen. Die Kapitel haben Sie zueinander geführt und ein Team werden lassen. Die Sympathie der Beiden ist auch immer wieder erstaunlich, obwohl sie komplett unterschiedliche Berufsgruppen unterliegen - wenn man das so nennen kann *haha*.


Fazit:


Wider erwartend ein sehr spannender, mitreißender, fesselnder ... Thriller, der ins Regal jedes Thriller-Fans gehört!
Volle verdiente 5 Sterne!  

Der Frauensammler

# 31 Rezension zu "Der Frauensammler" von Mark Sennen



Bild von Amazon




Dieses Buch hat mich leider sehr enttäuscht. Auf dem Cover steht Thriller - dies ist jedoch kein Thriller, sonder ein Krimi. Das ist ein enormer Unterschied! 


Cover:

Das Cover spricht mich sehr an, die Aufmachung ist wirklich sehr gut. Auch an den Titel hegt man große Erwartungen.


Inhalt/Klappentext:

Polizistin Charlotte Savage ermittelt in einer Verbrechensserie, die gant Playmouth in Angst und Schrecken versetzt: Mehrere junge Frauen wurden betäubt und missbraucht. Sie überlebtem, erinnern sich aber an kaum etwas. Doch dann wird eines der Opfer tot und grausam verstümmelt am Strand aufgefunden. Wenig später taucht eine weitere Leicht auf, und die Untersuchungen bringen ein schauerliches Ergebnis: Die junge Frau wurde eingefroren. Schnell geraten Charlotte Savage und ihr Team und Druck, denn ein weiteres Mädchen wird als vermisst gemeldet. Können sie den Serienkiller aufhalten, bevor er erneut zuschlägt?


Meinung:

Tatsächlich klingt der Klappentext spannender als es der Inhalt letztendlich ist. Der Inhalt zieht sich wie Kaugummi und eigentlich ist es noch nicht einmal spannend geschrieben... daher habe ich das Buch nach mehr als der Hälfte abgebrochen. 
Eigentlich finde ich es sehr schade, dass das Buch so enttäuschend war, denn es hat durchaus sehr viel Potential, welches aber meiner Meinung nach nicht ausgeschöpft wurde.
Auch wenn der Klappentext schon erahnen lässt, dass es sich gar nicht um einen Thriller handelt, klang es dennoch sehr spannen. (Ich mag eigentlich nicht so gern Krimis, da sie oft langweilig sind - wie sich hier leider bestätigt hatte) Wenn man also schon Thriller drauf scheibt, dann erwarte ich auch einen Thriller! Es waren Thriller-Ansätze vorhanden, aber nicht genug, um es als Thriller zu verkaufen.

Von mir gibt es für dieses Buch keine Empfehlung, da es für mich leider komplett durchgefallen ist. Daher vergebe ich auch nur 2 Sterne. 

Mittwoch, 22. März 2017

Ich träumte von deiner Liebe

#30 Rezension zu "Ich träumte von deiner Liebe" von Bettina Kiraly

Bild von Amazon


Ich hatte das große Vergnügen, dieses wundervolle Buch als Rezensionsexemplar zu lesen. Herzlichen Dank <3 
Ich träumte von deiner Liebe ist eines der schönsten und gefühlvollsten Liebesgeschichten, die ich bisher gelesen habe, bzw. lesen durfte.

Cover:

Ich glaube passender hätte man das Cover nicht gestalten können... Eine Frau unterhalb, geschlossene Augen und alles über ihr in trüber Optik - wie in einem Traum...

Inhalt:

Daniel ist Rebeccas große Liebe. Es funkt bereits bei ihrem ersten Zusammentreffen zwischen den beiden. Für Rebecca ist es die Glücklichste Zeit in ihrem Leben - ein Leben mit Daniel. Doch als sie nach einem schlimmen Sturz von einer Treppe im Krankenhaus erwacht - vier Jahre später - steht ihre komplette Welt Kopf. Was ist passiert? Wo ist Daniel? Hat die gemeinsame Zeit mit ihm etwa niemals existiert? Hat Daniel den schweren Zusammenstoß mit dem Auto tatsächlich nicht überlebt? Lag Rebecca seit dem Unfall im Koma? Da konnte unmöglich sein, denn sie wusste Dinge... Wie hätte sie diese Sachen sonst wissen können?Wie sollte sie nur ohne Daniel zurecht kommen? Wollte sie das überhaupt? Nur mir Daniels besten Freund kann sie in der Erinnerung, an ihre gemeinsames Leben, an ihre große Liebe schwelgen.  Wie um alles in der Welt soll man nur auf Dauer zwischen zwei Welten leben?!




Ich bin ehrlich... ich habe die Inhaltsangabe von diesem Buch nur etwas umgeschrieben. Ich hatte einfach Angst eventuell zu spoilern. Es war pure Absicht von mir nicht zu viel vom Inhalt erzählen zu wollen, daher habe ich mich stark am Klappentext orientiert bzw. ein wenig umgeschrieben. In diesem Text ist alles wissenswerte enthalten... mehr soll und muss man einfach nicht wissen. 
DENN!! Man muss es tatsächlich lesen! 

Meinung/Fazit:

Es war mir unmöglich das Buch aus der Hand zu legen... Ich glaube mehr muss man dazu gar nicht sagen.Unter dem Titel kann man wirklich schon viel interpretieren, aber an diesen Inhalt hätte ich nie gedacht... Es ist so bildhaft geschrieben und so unglaublich gefühlvoll. Man durchlebt eine Achterbahn der Gefühle und das ab der ersten Seite an. Es hat mir mehrmals die Sprache verschlagen und zu Tränen gerührt. Das perfekte Buch für Liebesroman- Liebhaber <3
Das Buch hat volle 5 Sterne mehr als verdient!