Mittwoch, 22. März 2017

Ich träumte von deiner Liebe

#30 Rezension zu "Ich träumte von deiner Liebe" von Bettina Kiraly

Bild von Amazon


Ich hatte das große Vergnügen, dieses wundervolle Buch als Rezensionsexemplar zu lesen. Herzlichen Dank <3 
Ich träumte von deiner Liebe ist eines der schönsten und gefühlvollsten Liebesgeschichten, die ich bisher gelesen habe, bzw. lesen durfte.

Cover:

Ich glaube passender hätte man das Cover nicht gestalten können... Eine Frau unterhalb, geschlossene Augen und alles über ihr in trüber Optik - wie in einem Traum...

Inhalt:

Daniel ist Rebeccas große Liebe. Es funkt bereits bei ihrem ersten Zusammentreffen zwischen den beiden. Für Rebecca ist es die Glücklichste Zeit in ihrem Leben - ein Leben mit Daniel. Doch als sie nach einem schlimmen Sturz von einer Treppe im Krankenhaus erwacht - vier Jahre später - steht ihre komplette Welt Kopf. Was ist passiert? Wo ist Daniel? Hat die gemeinsame Zeit mit ihm etwa niemals existiert? Hat Daniel den schweren Zusammenstoß mit dem Auto tatsächlich nicht überlebt? Lag Rebecca seit dem Unfall im Koma? Da konnte unmöglich sein, denn sie wusste Dinge... Wie hätte sie diese Sachen sonst wissen können?Wie sollte sie nur ohne Daniel zurecht kommen? Wollte sie das überhaupt? Nur mir Daniels besten Freund kann sie in der Erinnerung, an ihre gemeinsames Leben, an ihre große Liebe schwelgen.  Wie um alles in der Welt soll man nur auf Dauer zwischen zwei Welten leben?!




Ich bin ehrlich... ich habe die Inhaltsangabe von diesem Buch nur etwas umgeschrieben. Ich hatte einfach Angst eventuell zu spoilern. Es war pure Absicht von mir nicht zu viel vom Inhalt erzählen zu wollen, daher habe ich mich stark am Klappentext orientiert bzw. ein wenig umgeschrieben. In diesem Text ist alles wissenswerte enthalten... mehr soll und muss man einfach nicht wissen. 
DENN!! Man muss es tatsächlich lesen! 

Meinung/Fazit:

Es war mir unmöglich das Buch aus der Hand zu legen... Ich glaube mehr muss man dazu gar nicht sagen.Unter dem Titel kann man wirklich schon viel interpretieren, aber an diesen Inhalt hätte ich nie gedacht... Es ist so bildhaft geschrieben und so unglaublich gefühlvoll. Man durchlebt eine Achterbahn der Gefühle und das ab der ersten Seite an. Es hat mir mehrmals die Sprache verschlagen und zu Tränen gerührt. Das perfekte Buch für Liebesroman- Liebhaber <3
Das Buch hat volle 5 Sterne mehr als verdient!

Vegetarisch mit Liebe

#29 Rezension zu "Vegetarisch mit Liebe - 120 Rezepte von Apfel bis Zucchini" von Jeanine Donofrio (Texte) und Jack Mathews (Bilder)


Bild von Amazon


Dieses wundervolle vegetarische Rezept-Buch habe ich als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Herzlichen Dank dafür <3

Ein Kochbuch zu rezensieren ist für mich eine völlig neue Erfahrung... Aber eine spannende, man lernt nie aus.
Ich hoffe nur, dass ich das Kochbuch einigermaßen gut beschreiben konnte und ihr am Ende genauso sehr Lust habt aus dem Buch Rezepte nachzukochen, wie ich :D

Cover:
Also wer bei diesem Cover nicht schon hunger bekommt, dann weiß ich auch nicht mehr :) Die Gestaltung spricht mich sofort an und macht Lust auf mehr...

Inhalt:
Das Kochbuch enthält zu allererst ein Inhaltsverzeichnis, welches sehr überschaubar und gut lesbar ist. Als nächstes kann man eine Art Vorwort lesen, dabei geht es um ihren Koch-Blog, lohnt sich auf jeden Fall mal hineinzulesen. 
Bevor es mit den leckeren Rezepten losgeht, durchlebt man einen Leitfaden für spontanes Kochen - So kochte ich mit dem, was ich habe... Die Gestaltung dabei ist perfekt gewählt, nicht zu überladen und dennoch das Wesentliche enthalten. Und nun kann man quer durch das Kochbuch stöbern - 120 Rezepte von Apfel bis Zucchini!! 
Die Rezepte sind verständlich, gut lesbar und die Bilder machen direkt Lust aufs Kochen und Nachmachen, auf variieren (nicht jeder isst dasselbe), auf sich ausprobieren.. Es steht immer mit bei für wie viele Portionen das jeweilige Rezept vorgesehen ist, es gibt wertvolle Tipps. Auch wichtig: es steht mit bei, ob es vegan und /oder Glutenfrei ist. 
Nachdem man sich durch die vielen leckeren Rezepte durchgewurschtelt hat kommen noch diverse Grundrezepte , sowie andere Varianten - Original und "Fälschung" wie: Pesto, Hummus, Guacamole, Salsa... 
Ganz an Ende kommt dann die Danksagung und das gute, alte Register ;)


 Naaaa... schon Hunger?! :D

Meinung/Fazit:
Ich sollte zu aller erst mal sagen: Ich bin kein Vegetarier! Dennoch liebe ich dieses Buch... Es ist ein wundervoller Wegbegleiter, um eine gesunde und ausgewogene Ernährung in seinen Alltag zu bringen, mit vielen sehr guten Eiweißquellen.
Tatsächlich habe ich, bevor ich nun diese Rezension schreibe und veröffentliche, Rezepte aus diesem Buch nachgekocht und muss wirklich sagen: Es ist verdammt lecker <3 Natürlich esse ich auch nicht alles, was in den Rezepten vorgegeben ist, aber man kann die Rezepte wunderbar und einfach variieren oder dass, was man nicht isst, einfach weg lassen. 

Ich habe meiner Mama einige Sachen am Telefon vorgelesen und wenn ich jetzt das nächste Mal bei ihr bin, werde ich das Buch mitnehmen und in der Küche wird es heiß her gehen :D 

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen, leckeren Einblick in das wundervolle Kochbuch geben.

Von mit erhält das Buch volle 5 Sterne!! 





Im Bann der Kreisgräben

#28 Rezension zu "im Bann der Kreisgräben" von Rudolf Bulant

 Bild von Amazon



Im Bann der Kreisgräben, habe ich vom Verlag Berger als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen lieben Dank dafür. 

Ich habe etwas gemischte Gefühle gegenüber diesem Roman... es ist spannend, aber auch eine ungewöhnliche Geschichte. Hier vermischt sich Fantasy mit durchaus echter archäologischer Arbeit...

Cover:


Das Cover finde ich unglaublich interessant gestaltet. Es gibt im ersten Moment keinen wirklichen Hinweis, um was es sich handeln könnte... Es sieht sehr mystisch aus. 

Spricht ich vollends an, und es ist sehr passend zur Thematik.

Inhalt:


Dr. Böhm und sein Team, machen eine unglaubliche Entdeckung, nachdem versucht wurde eine Felsnase zu sprengen.
Diese Entdeckung ist der größte archäologische Fund den es je gegeben hatte, und auf gar keinen Fall durfte dieser Fund zu früh an die Öffentlichkeit geraten.
Der begabte Heiler Melvin soll die Nachfolge des seines Lehrmeisters Skyllar antreten - in einer längst vergangen Zeit der Kreisgräben...
Jedoch scheint Melvin so talentiert zu sein, dass Skyllar diese Macht fürchtet und versucht, Melvin während des Rituals zu ermorden. Der Tod scheint aber nicht Melvins Bestimmung zu sein und überlebt wie durch ein Wunder den Angriff. 
Melvin konnte ungesehen von Skyllar in ein Nachbardorf fliehen und dort seiner Bestimmung als Heiler nachgehen - seine Fähigkeiten wurden ohnehin schnellstens benötigt. 
Als Skyllar erfährt, dass Melvin noch lebt, versucht er erneut ein Attentat - wieder vergebens. Jedoch droht schon bald eine viel größere Gefahr, die das Überleben der gesamten Menschheit gefährdet. Nur gemeinsam können Skyllar und Melvin, durch das Vereinen ihrer Kräfte, die drohende Katastrophe abwenden und die Menschen retten. 

Meinung:


Es werden die Realität von Bergbauleuten/Archäologen und eine Fantasie-Welt vermischt, was eine interessante Kombination darstellt. Ich hatte am Anfang arg Probleme mit dieser Kombi, im laufe der Geschichte kam ich dennoch gut rein und diese Kombination wurde zunehmend interessanter. 
Ich fand aber ehrlich gesagt die Fantasie-Seite des Buches interessanter und spannender, als die Andere. Vielleicht wenn man etwas mehr ausgeholt hätte und es noch spannender geschrieben hätte - ich weiß, dass sagt sich so einfach - wäre diese Kombi genial. Am Ende war es auch in der Realen Menschenwelt sehr spannend, auch das geschehen um Krimmer  - was ist aus ihm geworden?? Man weiß es nicht. Was passiert mit Melvin nachdem sie ins Portal sind? Es wäre auf jeden Fall Stoff für ein zweiten Teil vorhanden :) 

Fazit:


Ich fand das Buch gar nicht mal schlecht, wenn man hier und da noch etwas herumfeilt und es an manchen Stellen spannender gestaltet, verdient es volle 5 Sterne.
Soo... konnte ich mich zwischen 3 und 4 nicht wirklich entscheiden... Da es aber am Ende doch noch sehr spannend in beiden Welten wurde, habe ich mich für die 4 von 5 Sternen entschieden.