Mittwoch, 12. April 2017

Post Mortem - Tage des Zorns

# 32 Rezension zu "Post Mortem - Tage des Zorns" von Mark Roderick 



Bild von Amazon



Der dritte Teil der Post Mortem Reihe von Mark Roderick, hat mich wie erwartet umgehauen <3 Ein fantastischer dritter Teil und ein fantastisch, grausamer Thriller !!

Cover:


Das Cover erstrahlt dieses Mal in einem kräftigen Blau-Schwarz und ist mit Blitzen durchzogen. Wieder in 3D Optik - man hat definitiv wieder was zum Anfassen :D Einfach genial, und perfekt gewählt zum Titel.


Inhalt:


Die Tochter von der Interpol Agentin Emilia Ness wird entführt. Wie zu erwarten (bzw. wie erhofft) gerät sie in die Fänge eines Psychopathen, der ein barbarisches Spiel mit Emilia spielen will. 

Profikiller Avram Kyper ist ebenfalls wieder auf der Jagt nach dem Feind. Und trifft währenddessen unerwartet auf Emilia Ness. Dabei kommt auch zu Tage (Vorsicht Spoiler), dass seine Nichte Akina, ebenfalls entführt wurde - von demselben Psychopathen, der auch schon Becky entführt hat. 
Avram und Emilia tun sich zusammen, um ihre geliebten Menschen zu retten. Beide kennen den Täter, beide wissen, wie brutal er vorgeht, welche menschenunwürdigen Methoden er bevorzugt. Und beide wissen, nur zusammen können sie ihn erledigen und überleben.


Meinung:


Es ist tatsächlich sehr schwer nicht zu viel zu verraten :D Das Buch hat mich ab der ersten Seite mitgerissen und ließ mich nicht mehr los. Sehr überraschend auch, wer der Psychopath ist... das hatte ich tatsächlich nicht erwartet - harter Kerl, muss dann da sagen.

Was ich besonders toll fand, waren die kurzen Kapitel und der Wechsel zwischen Emilia und Avram - so ist die Spannung niemals abgerissen. Die Kapitel haben Sie zueinander geführt und ein Team werden lassen. Die Sympathie der Beiden ist auch immer wieder erstaunlich, obwohl sie komplett unterschiedliche Berufsgruppen unterliegen - wenn man das so nennen kann *haha*.


Fazit:


Wider erwartend ein sehr spannender, mitreißender, fesselnder ... Thriller, der ins Regal jedes Thriller-Fans gehört!
Volle verdiente 5 Sterne!  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen